Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2022

ABSCHLUSS UND REKULTIVIERUNG VON  DEPONIEN UND ALTLASTEN - PLANUNG UND BAU NEUER DEPONIEN

19. + 20. Oktober 2022

Als Hybridveranstaltung - Vor-Ort in der  Gartenhalle (Kongresszentrum), Festplatz 9, 76137 Karlsruhe und Online als Livestream, der auch 30 Tage im Nachgang online veröffentlicht wird.

Livestream: https://icp.hybrid-avdata.de/

Zusatzleistung für alle Teilnehmende:
❗ In der Aufzeichnung werden die Vorträge und Images der Referierenden zu sehen sein. Der Livestream kann so auch nach dem 20. Oktober noch für einige Zeit gesehen werden. Werfen Sie ihre Zugangsdaten nicht weg.

Freigegebene Vorträge der Referierenden stehen Ihnen als PDF Dokument noch mindestens 14 Tage nach dem Seminar zum Download zur Verfügung.

Seminarleitung:
Anne Bachmann, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau
Falk Fabian, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Stuttgart
Dr. Michael Tiedt, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) NRW, Recklinghausen
Manuel Winkler, Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim

Veranstalter:
Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V. und dem Überwachungsgemeinschaft "Bauen für den Umweltschutz" e.V.
Konzept und Organisation: ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH, Karlsruhe

Anmeldung ist geschlossen:

Aufgrund der DSGVO Bestimmungen können wir nur noch Anmeldungen über unser Online Formular akzeptieren. Auch hier gelten unsere Allgemeinen Datenschutzbestimmungen.

Teilnahmegebühren:

Vor-Ort / Online-Teilnahme aus Behörden, Hochschulen: € 240 (zzgl. 19 % USt.)
Vor-Ort / Online-Teilnahme AK GWS-, BU-Mitglieder: € 350 (zzgl. 19 % USt.)
Vor-Ort / Online-Teilnahme aus Firmen, Ingenieurbüros: € 400 (zzgl. 19 % USt.)


PROGRAMM  42. Woche (Änderungen vorbehalten)


Mittwoch, 19. Oktober 2022


09:00    Begrüßung
Heike Frank, Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V. (AKGWS), Berlin,
Prof. Dr.-Ing. Horst Görg, Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V. (BU), Mainz

09:15    Entwicklungen im deutschen und europäischen Deponierecht
Max Niederstein, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Bonn

09:45    Aktuelles aus der Arbeit der LAGA Ad-hoc AG Deponietechnik
Falk Fabian, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

10:15    Aktuelles aus der Arbeit des BAM-Fachbeirats
Andreas Wöhlecke, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin

10:40  KAFFEEPAUSE

11:15    Marktsituation und Marktmechanismen bei Deponien
Hartmut Haeming, InwesD-Interessengemeinschaft Deutsche Deponiebetreiber e.V., Köln

11:45    Deponiekonzepte weltweit – Internationale Systemlösungen im Vergleich
Kent von Maubeuge, Christian Niehues, Moritz Heine, Naue GmbH & Co. KG, Espelkamp-Fiestel

12:15    Eingriffe in die Altablagerung Dhünnaue beim Ausbau der A1
und dem Neubau der Rheinbrücke Leverkusen

André Vollmert, Geotechnisches Büro Prof. Dr.-Ing. H. Düllmann GmbH, Aachen

12:45  MITTAGSPAUSE

14:00    Untersuchungen an nach 30 Jahren aus Deponieabdichtungen ausgegrabenen Kunststoffdichtungsbahnen
Jan Retzlaff, GEOscope GmbH, Weimar für den Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V., Berlin

14:30    Prüf- und Hinweispflichten der Verlegefachbetriebe und Fremdprüfer am Beispiel von Schutzlagen in Deponieabdichtungssystemen
Dr. Martin Stelzner, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Mönchengladbach

15:00    Auswirkungen der Mantelverordnung auf Stoffströme zur Deponierung
Jan B. Deubig, Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern

15:30  KAFFEEPAUSE

16:00    Staatsanwaltschaftliche Ermittlungsverfahren nach §§ 326, 327 StGB wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen
RA Henning Schneider, Prof. Dr. Andreas Henke,
Tiefenbacher Rechtsanwälte | Steuerberater, Dresden

16:35   Optimierung der Sickerwasserreinigung durch gezielte Anpassung von Bestandsanlagen am Fallbeispiel: Deponie Vereinigte Ville
Dr. Süleyman Yüce, STEP, Aachen; Dr. Klaus Peter Arz, AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft, Köln

17:10     Erneuerung von Sickerwasserschächten und Leitungssanierung auf der Sonderabfalldeponie Ochtrup
Matthias Essing, Bezirksregierung Münster,
Jörg Kässinger, ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda & P. mbH, Karlsruhe

ca. 18:00 ABENDVERANSTALTUNG

Die Abendveranstaltung beachtet die zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Schutzmaßnahmen.


Donnerstag, 20. Oktober 2022


08:45    Abschluss der Altlastensanierung des Roche-Teils der Kesslergrube: Erfahrungen und Erkenntnisse aus fast 10 Jahren Totalsanierung
Dr. Richard Hürzeler, Markus Ettner, F. Hoffmann-La Roche AG, Basel, Holger Büth, Roche Pharma AG, Grenzach-Wyhlen

09:25    BQS 10-1 Deponiegas – Ansichten eines Deponiebetreibers
Detlef Löwe, AGR Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH, Herten

09:55    Bemessung einer Rekultivierungsschicht auf Bedürfnisse des Bewuchses, ein sinnvoller Ansatz?
Paul Lüneburg, Dr.-Ing. Ulrich Sehrbrock, ICP Braunschweig GmbH; Korinna Hille, Gero Hille, Korinna Hille Landschaftsarchitekten, Braunschweig

10:30  KAFFEEPAUSE

11:00    Ringversuche als Instrument der Qualitätssicherung - Möglichkeiten, Grenzen
Birte Knabe, Dr. Ing. Ulrich Sehrbrock, ICP Braunschweig GmbH,
Jan Kalsow, ICP Ingenieurges. Prof. Czurda & P. mbH, Karlsruhe, /
FGDA Fremdprüferverband Geotechnik Deponien Altlasten e.V.

11:30    Asbestfrei / asbesthaltig - Kriterien auf dem Weg zum Baustoffrecycling oder zur Deponierung
Falk Fabian, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

12:00    Stand der Technik bei der Untertageentsorgung in Deutschland
Thomas Kießling, ERCOSPLAN

12:30    Erkenntnisse aus der Flutkatastrophe im Ahrtal für die Abfallentsorgung
Sascha Hurtenbach, Stephan Müllers,
AWB Ahrweiler, Bad Neuenahr-Ahrweiler

13:00  MITTAGSPAUSE

14:00    „Deponie auf Deponie“ aktualisierter Arbeitsbericht des Fachausschusses Deponien von DWA und VKU
Dr.-Ing. Kai-Uwe Heyer, Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft, Prof. R. Stegmann und Partner, Hamburg

14:30    Deponieplanung mit Hindernissen – wenn geschützte Arten das Baufeld durchkreuzen
Claudia Guggenberger, Landratsamt Nürnberger Land, untere Naturschutzbehörde, Lauf a. d. Pegnitz

15:00    Die Sonnendeponie als Nachnutzungskonzept am Beispiel der Deponie Weißer Weg in Chemnitz
Stefan Albrecht, Thilo von Haas, Energisto eG, Höhenkirchen

15:30    Umgang mit PFC-verunreinigten Böden
Prof. Dr. Thomas Egloffstein, Katrin Schumacher, Gerd Burkhardt,
ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda & P. mbH, Karlsruhe

16:00  ENDE DER VERANSTALTUNG




Aktuelles Programm hier als pdf-Datei zum downloaden

https://icp-ing.de/ICP-Seminar/ICPDeponieseminar2022.pdf

Ein Wechsel von Präsenz auf die Online Teilnahme ist kurzfristig möglich. Einfach  ihre personalissierte E-Mail senden an bruening@icp-ing.de und sie erhalten einen Onlinezugang.

Weiterführende Infos zum Seminar erhalten Sie bei Frau Herzog, ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH, Auf der Breit 11, 76227 Karlsruhe, Tel.: (07 21) 9 44 77-19, E-Mail: herzog@icp-ing.de


Inklusivleistungen (im Eintrittspreis enthalten sind):

Firmenpräsentation von Fachfirmen aus dem Bereich Deponietechnik / Altlastensanierung. Corona- gerechte Abendveranstaltung mit kalt/warmem Büffet und Getränken (Softdrinks, Bier, badischer Wein). Inklusiv sind 2 x Mittagessen, 3 x Kaffee, Gebäck und Pausengetränke.
Die Beiträge der Veranstaltung erscheinen als Buch im ICP Eigenverlag Bauen und Umwelt. Alle Teilnehmende der Präsenzveranstaltung erhalten einen Seminarband ausgehändigt. Die Teilnehmenden des Online-Seminars erhalten den Seminarband als pdf-Datei zum downloaden bereitgestellt.

Veranstaltungsort:

Vor-Ort in der Gartenhalle (Kongresszentrum), Festplatz 9, 76137 Karlsruhe und Online über eine Videokonferenzplattform.

Weiterführende Infos zum Seminar erhalten Sie bei Frau Herzog, ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH, Auf der Breit 11, 76227 Karlsruhe, Tel.: (07 21) 9 44 77-19, E-Mail: seminare@icp-ing.de

Technische Infos zum Online-Seminar:

  • Das Online-Seminar wird via Livestream aufgezeichnet und kann von jedem Rechner oder mobilen Endgeräten aus mit einem gängigen Browser und einer stabilen Internetverbindung empfangen werden.
  • Es muss KEIN Programm/App installiert oder geöffnet werden.
  • Fachfragen können Sie über eine Chatfunktion schriftlich stellen.
  • Freigegebene Vorträge der Referenten stehen Ihnen noch mindestens 14 Tage nach dem Seminar zur Verfügung.

    Werfen Sie ihre Zugangsdaten deshalb bitte nicht weg!

Anmeldebedingungen:

Nach einer automatischen Registrierungsbestätigung wird Ihnen nach eingigen Tagen ihre Anmeldungsbestätigung in Form einer Rechnung zugesandt. Die Teilnahmegebühr ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei Auslandsüberweisungen ist unbedingt zu beachten, dass alle Bankspesen zu Lasten des Teilnehmers gehen, so dass die gesamte Seminargebühr unserem Konto gutgeschrieben wird. Bei Abmeldung / Stornierung bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn (Eingangsdatum) erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 50 zzgl. ges. USt. Danach bzw. bei Nichterscheinen berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist möglich.

Ein Wechsel von Präsenz auf die Online Teilnahme ist kurzfristig möglich. Einfach  ihre personalissierte E-Mail senden an bruening@icp-ing.de und sie erhalten einen Onlinezugang.

Firmenpräsentation / Ansprechpartner (Änderungen vorbehalten)

AGROLAB GmbH
Larisa Antoniadou, Jenaerstraße 1,
84034 Landshut

AK GWS Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V.
Kai Ledel, Friedrichstr. 95
10117 Berlin

BECO Bermüller & Co. GmbH
Dirk Segtrop, Rotterdamer Str. 7
90451 Nürnberg

BHG Brechtel GmbH
Sebastian Loof, Industriestraße 11 A,
67063 Ludwigshafen

BU Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V.
Sonja Schwegler, Göttelmannstraße 13 A
55130 Mainz

Cornelsen Umwelttechnologie GmbH
Jürgen Buhl, Graf-Beust-Allee 33
45141 Essen

Eurofins Umwelt Südwest GmbH
Azzura Gazzara, Karlsruher Straße 22
76437 Rastatt

G quadrat Geokunststoffgesellschaft mbH
Dr. Jan Schröder, Adolf-Dembach-Straße 4a
47829 Krefeld 

GBA GROUP /GBA Gesellschaft für Bioanalytik mbH
Enrico Furtwängler, Goldtschmidtstr. 5
21073 Hamburg

Geiger Umweltsanierung GmbH & Co. KG
Lars Steinle, Hewlett-Packard-Straße 1
71083 Herrenberg

Göbel Energie- und Umwelttechnik Anlagenbau GmbH
Matthias Hahm, Emil-Dittmer-Str. 4
24539 Neumünster

HUESKER Synthetic GmbH
Anne Teriet, Fabrikstraße 13-15
48712 Gescher

IBQ - Institut für Baustoff-Qualitätssicherung GmbH
Gerald Deininger, Erich-Herion-Straße 1
70736 Fellbach

ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda & P. mbH
Dr. Matthias Kühle-Weidemeier, Auf der Breit 11
76227 Karlsruhe

Köster GmbH
Jan Becker, Duisburger Straße 429
45478 Mülheim

LAMBDA Gesellschaft für Gastechnik mbH
Jörg Kloweit, Hertener Mark 3
45699 Herten

Leister Technologies Deutschland GmbH
Mark Schiffers, Rohrstr. 16
58093 Hage

Lhotzky + Partner Ingenieurgesellschaft mbH
Georg Friedl, Pillmannstr. 29a
38112 Braunschweig

NAUE GmbH & Co. KG
Andreas  Fricke, Kreuzbreite 29
31675 Bückeburg

PESCHLA + ROCHMES GmbH
Oliver Schuck, Hertelsbrunnenring 7
67657 Kaiserslautern

PolyFaktur GmbH
Johannes Rosemeyer, Konrad-Zuse-Str. 34
47445 Moers

PROGEO Monitoring Systeme und Services GmbH & Co. KG
Andreas Rödel, Hauptstraße 2,
14979 Großbeeren

REMEX SüdWest GmbH
Thomas Wessels, Werftstr. 12
76189 Karlsruhe

ribeka GmbH
Isabelle Knauf, Johann-Philipp-Reis-Str. 9
53332 Bornheim

SENSOR Dichtungs-Kontroll-Systeme GmbH
Dr. Daniel Döpke, Haferwende 27a
28357 Bremen

SGS Analytics Germany GmbH
Sven Bischoff, Gubener Straße 39,
86156 Augsburg

Solmax Geosynthetics GmbH
Michael Voigt, Normannenweg 28
20537  Hamburg

STRABAG Umwelttechnik GmbH
Sebastian Jänsch, Vogelsanger Weg 111
40470 Düsseldorf

Sweco GmbH
Ulrich Bartl, Graeffstr. 5
50823 Köln

Vetra Betonfertigteilwerke GmbH
c/o Holcim Deutschland

Martina Czerr-Elbers, Willy-Brandt-Straße 69
20457 Hamburg

ZECH Umwelt GmbH
Sebastian Schilli, Frankfurter Straße 74
64521 Groß-Gerau

Falls Sie noch an der Firmenpräsentation teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei ICP, Tel: 0721/94477-19, Fax: 0721/94477-70, herzog@icp-ing.de.

Vortragende / Co-Autoren

  • Stefan Albrecht, Energisto eG, Höhenkirchen
  • Dr. Klaus Peter Arz, AVG Abfallverwertungsgesellschaft, Köln
  • Anne Bachmann, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau
  • Gerd Burkhardt, ICP Ingenieurgesellschaft mbH, Karlsruhe
  • Jan B. Deubig, Vorstand der ZAK, Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern
  • Prof. Dr. Thomas Egloffstein, ICP Ingenieurgesellschaft mbH, Karlsruhe
  • Matthias Essing, Bezirksregierung Münster
  • Markus Ettner, F. Hoffmann-La Roche AG, Basel
  • Dipl.-Ing. Falk Fabian, LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Karlsruhe
  • Heike Frank, Arbeitskreis Grundwasserschutz (AKGWS) e.V., Berlin
  • Prof. Dr.-Ing. Horst Görg, Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz BU, e.V., Mainz
  • Claudia Guggenberger, Landratsamt Nürnberger Land, untere Naturschutzbehörde, Lauf a. d. Pegnitz
  • Thilo von Haas, Energisto eG, Höhenkirchen
  • Hartmut Haeming, AVG / InwesD, Köln
  • Prof. Dr. Andreas Henke, Tiefenbacher Rechtsanwälte | Steuerberater, Dresden
  • Dr.-Ing. Kai-Uwe Heyer, Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft, Prof. R. Stegmann und Partner, Hamburg
  • Gero Hille, Landschaftsarchitekten Hille, Braunschweig
  • Korinna Hille, Landschaftsarchitekten Hille, Braunschweig
  • Sascha Hurtenbach, AWB Ahrweiler, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  • Jan Kalsow, ICP Ingenieurgesellschaft mbH, Karlsruhe
  • Jörg Kässinger, ICP Ingenieurgesellschaft mbH, Karlsruhe
  • Thomas Kießling, ERCOSPLAN
  • Birte Knabe, ICP Braunschweig GmbH
  • Detlef Löwe, AGR Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH, Herten
  • Paul Lüneburg, ICP Braunschweig GmbH
  • Stephan Müllers, AWB Ahrweiler, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  • Max Niederstein, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Bonn
  • Jan Retzlaff, GEOscope GmbH, Weimar für den Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V., Berlin
  • RA Henning Schneider, Tiefenbacher Rechtsanwälte | Steuerberater, Dresden
  • Dr.-Ing. Ulrich Sehrbrock, ICP Braunschweig GmbH/FGDA Fremdprüferverband Geotechnik Deponien Altlasten e.V.
  • Dr. Martin Stelzner, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Mönchengladbach
  • Dr. Michael Tiedt, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) NRW, Recklinghausen
  • André Vollmert, Geotechnisches Büro Prof. Dr.-Ing. H. Düllmann GmbH, Aachen
  • Kent von Maubeuge, Naue GmbH & Co. KG, Espelkamp-Fiestel
  • Manuel Winkler, Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim
  • Andreas Wöhlecke, Bundesanstalt für Materialforschung und Prüfung (BAM), Berlin
  • Dr. Süleyman Yüce, STEP, Aachen

Unterkunft:

Freie Zimmer können Sie über die Hoteldatenbank unter www.hrs.de finden und direkt buchen. Rechtzeitige Zimmerbestellung wird empfohlen.