13. Seminar Bauen im Bestand 2021

25. Februar 2021

Neue Nutzung von historischem Bestand

Reine Online-Veranstaltung.
Für die Teilnahme benö­ti­gen Sie nur einen Computer (PC, Laptop, Tablet oder Smartphone) und eine sta­bi­le Internetverbindung.

Anmeldung über unser Online-Formular

[[ https://​px​.con​vent​-regis​tra​ti​on​.de/​c​g​i​-​b​i​n​/​r​e​g​f​o​r​m​.​e​x​e​?​c​o​m​p​a​n​y​=​7​6​2​2​7​&​E​v​e​n​t​=​B​I​B​2​0​2​1​&​L​a​n​g​u​a​g​e​=​0​&​E​n​t​r​y=9 ]].
Aufgrund der DSGVO kön­nen wir nur noch Online-Anmeldungen entgegennehmen.

Veranstalter:
Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V., Mainz
tubag Trass Vertrieb GmbH & Co. KG, Kruft
ICP Ingenieurgesellschaft mbH, Karlsruhe


Die Anerkennung unse­res Onlineseminars gemäß Fortbildungsrichtlinien der Ingenieur- und Architektenkammern ist bean­tragt. Entsprechende Teilnahmebestätigungen wer­den aus­ge­stellt. Für den Erhalt der Fortbildungspunkte muss Ihre ganz­tä­gi­ge digi­ta­le Teilnahme von uns bestä­tigt werden.


Das „Bauen im Bestand“ ent­wi­ckelt sich seit eini­gen Jahren über den spür­ba­ren Trend hin­aus und ist heu­te rea­le Wirklichkeit urba­ner Bauvorhaben. Die Gründe dafür sind viel­fäl­tig. Vom schnel­ler wer­den­den Wandel der Arbeits-Welten und Lebenswelten bis hin zu den poli­tisch viel­schich­tig dis­ku­tier­ten Maßnahmen, den Flächenverbrauch zu redu­zie­ren. Im Ergebnis führt das dazu, dass Bauen im Bestand zu einem wich­ti­gen Thema für Fachleute aus den unter­schied­lichs­ten Fachrichtungen und – dis­zi­pli­nen gewor­den ist.

Der ein­zel­ne Architekt oder Ingenieur wird auf die­sem kom­ple­xen Gebiet kaum über alle erfor­der­li­chen Kenntnisse ver­fü­gen kön­nen. Aus die­sem Grund wird ein Team von Fachleuten benö­tigt, das die Herausforderungen im gesam­ten Bereich des Bauens im Bestand bewäl­ti­gen kann.

Hier könn­te moder­ne Technik, wie sie die Digitalisierung im Bauwesen anbie­tet, hel­fen die Schnittstellen trans­pa­ren­ter zu gestal­ten. Weitere inter­es­san­te Themen des dies­jäh­ri­gen Seminars sind: Stadtentwicklung, Bauerhaltung, Verdichtung und Umnutzung im Bestand, das Tragwerksverhalten für his­to­ri­sche Gebäude, wie z. B. die Hagia Sophia, oder Tragwerksplanungen für his­to­ri­sche Bauwerke sowie Bauwerksabdichtungen, Schallschutz, Brandschutz & Barrierefreiheit. Traditionell fin­det auch die recht­li­che Seite mit einem Beitrag zur Vergütung für Planung und Ausführung beim Seminar Bauen im Bestand ihre Würdigung. Nicht all­täg­li­che Themen wie das Urban Mining, d. h. der Einsatz von RC-Baustoffen aus mine­ra­li­schen Abfällen oder die Umnutzung von his­to­ri­schen Gebäuden run­den das Programm ab.

Das Seminar hilft Architekten, Ingenieuren, Aus-führenden und Bauherren, ihre Kenntnisse über das Bauen im Bestand zu erwei­tern, um indi­vi­du­el­le und tech­nisch gut adap­tier­te Lösungen für ihre Aufgaben und Probleme zu finden.


Programm für Donnerstag, den 25. Februar 2021 (Änderungen vorbehalten)

Hinweis: Wir wer­den unse­re Referenten bit­ten, sich vor Seminarbeginn, in den Pausen bzw. unmit­tel­bar nach Ihrem Vortrag für Teilnehmerfragen oder ‑dis­kus­sio­nen in einem sepa­ra­ten Videoraum zur Verfügung zu stel­len. Sie kön­nen dann vom Seminarraum in den jewei­li­gen Videoraum wechseln.

08:00 Uhr
Eröffnung der Plattform, kur­ze Einweisung in die Funktionen im digi­ta­len Foyer
08:30 Uhr
Eröffnung der jewei­li­gen Videoräume der Referenten, nut­zen Sie die Zeit und besu­chen Sie unse­re Referenten und schau­en Sie, wer schon da ist.

09:00 Uhr
Begrüßung im digi­ta­len Seminarraum
Prof. Dr.-Ing. Horst Görg, Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V., Mainz
09:15 Uhr
DigitalisierungX — Digitalisierung im Bauwesen
Gerrit Sievert, Sievert SE & digi​tal​bau​en​.de
09:45 Uhr
An den Grenzen der spät­an­ti­ken Bautechnik – Konstruktionsgefüge und Tragverhalten der Hagia Sophia in Istanbul
Prof. Dr.-Ing. Christoph Duppel, Hochschule RheinMain, Wiesbaden
10:15 Uhr
Urban Mining – Qualitäts-RC-Baustoffe aus mine­ra­li­schen Abfällen. Nachhaltige Kreislaufwirtschaft — ver­wer­ten vor beseitigen
Walter Feeß, Träger des Deutschen Umweltpreises, Heinrich Feeß GmbH & Co. KG, Kirchheim unter Teck

10:45 Uhr – 11:15 Uhr KAFFEEPAUSE

11:15 Uhr
Probleme und Lösungen bei Tragwerksplanungen für Ingenieurbauwerke
Frank Haupenthal, Verheyen Ingenieure, Bad Kreuznach
11:45 Uhr
Bauwerksabdichtung mit Know-How, denn Wasser hat einen klei­nen Kopf…
Rainer Volgmann, Heinrich Hahne Bautenschutz GmbH & Co​.KG, Datteln
12:15 Uhr
Vergütung für Planung und Ausführung beim Bauen im Bestand
Johannes Jochem, Rechtsanwalt & Notar, Fachanwalt für Bau und Architektenrecht, RJ Anwälte Jochem PartGmbH, Wiesbaden

12:45 Uhr – 13:45 Uhr MITTAGSPAUSE

13:45 Uhr
Schallschutz bei Umbau und Ertüchtigung – Bestandsschutz
con­tra Käufererwartung
Wolfgang Teuber, IAB-Ingenieurgesell-schaft für Akustik und Bauphysik, Oberursel
14:15 Uhr
Brandschutz & Barrierefreiheit – Evakuierungskonzepte und Rettungswege für alle
Dirk Aschenbrenner, Direktor der Feuerwehr Dortmund
14:45 Uhr
Umnutzung eines his­to­ri­schen Gebäudes am Beispiel Schloss Lieser
Rick van Erp, Odyssey Hotel Group, Vught, Niederlande

15:15 Uhr Schlusswort
ca. 15:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Onlineveranstaltung im Internet

Anmeldung über unser Online-Formular hier

https://​px​.con​vent​-regis​tra​ti​on​.de/​c​g​i​-​b​i​n​/​r​e​g​f​o​r​m​.​e​x​e​?​c​o​m​p​a​n​y​=​7​6​2​2​7​&​E​v​e​n​t​=​B​I​B​2​0​2​1​&​L​a​n​g​u​a​g​e​=​0​&​E​n​t​r​y=9. Aufgrund der DSGVO kön­nen wir nur noch Onlineanmeldungen entgegennehmen.

Anmeldebedingungen:

Nach Eingang Ihrer Online Anmeldung erhal­ten Sie inner­halb von meh­re­ren Tagen eine Rechnung/Anmeldebestätigung. Die Teilnahme ist erst nach voll­stän­di­gem Eingang der Teilnahmegebühr mög­lich. Bei Abmeldung/Stornierung bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn (Eingangsdatum) erhe­ben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 30,- zzgl. USt. Danach bzw. bei Nichterscheinen berech­nen wir die vol­le Teilnahmegebühr. Eine Vertretung des ange­mel­de­ten Teilnehmers ist möglich.

Weitere Auskünfte erhal­ten Sie unter ICP Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH, Auf der Breit 11, 76227 Karlsruhe, Tel. 0721 94477–0, E‑Mail: bauenimbestand@​icp-​ing.​de.