DepV Weiterbildungsseminar 2018
für Leitungspersonal von Deponien
gem. § 4 Nr. 2 Deponieverordnung

am

13. November 2018

Ort: ICP mbH Karlsruhe, Auf der Breit 11, 76227 Karlsruhe

Das Semi­nar ist aner­kann­ter LPW-Lehrgang für Lei­tungs­per­so­nal von Depo­ni­en zur
Erfül­lung der Wei­ter­bil­dungs­pflicht gem. § 4 Nr. 2 Depo­nie­ver­ord­nung (DepV)

Die Teil­neh­mer­zahl ist auf 20 Per­so­nen begrenzt.

Seminarleitung/Vortragende:

Dipl.- Ing. Falk Fabi­an, LUBW Karls­ru­he
RA Dr. Andre­as Hen­ke, Tie­fen­ba­cher Rechts­an­wäl­te, Dres­den
Dr. Ing. Roland Hau­brichs, LAMB­DA, Her­ten
Dipl.- Ing. Gerd Burk­hardt
Dipl.- Geol. Dr. Tho­mas Egloff­stein
Dipl.- Ing. Kat­rin Schu­ma­cher

Kon­zept und Orga­ni­sa­ti­on:
ICP Inge­nieur­ge­sell­schaft Prof. Czur­da und Part­ner mbH, Karls­ru­he


Programm  [Änderungen vorbehalten]

09.00 ‐ 09.15 Uhr Vor­stel­lungs­run­de / Ein­füh­rung in die The­ma­tik

09.15 ‐ 09.45 Uhr
Modul Recht 1:
Vor­schrif­ten des Abfall­rechts und des für die abfall­recht­li­chen Tätig­kei­ten gel­ten­den sons­ti­gen Umwelt­rechts

Aktu­el­les aus dem Voll­zug des Depo­nie­rechts: Gesetz­ge­bung ‐ Voll­zugs­fra­gen ‐ Wei­ter­ent­wick­lung der Depo­nie­tech­nik
Dipl.- Ing. Falk Fabi­an, LUBW Karls­ru­he

09.45 ‐ 10.16
Modul Recht 2:
Bezü­ge zum Gefahr­gut­recht

Rechts­si­che­rer Umgang mit umwelt­recht­li­chen Anfor­de­run­gen an den Depo­nie­be­trieb
Hier soll es vor allem um eine Sen­si­bi­li­sie­rung für umwelt­recht­li­che Anfor­de­run­gen aus unter­schied­li­chen Berei­chen
gehen (z.B. Abfall­recht, Gefahr­gut­recht, Bau­recht, Natur­schutz­recht, Was­ser­recht, Immis­si­ons­schutz­recht (im
Hin­blick auf Abfall­zwi­schen­la­ger und Abfall­auf­be­rei­tung auf Depo­ni­en)
RA Dr. Andre­as Hen­ke, Tie­fen­ba­cher Rechts­an­wäl­te, Dres­den

10.15 ‐ 10.45 Uhr
Modul Recht 3:
Vor­schrif­ten der betrieb­li­chen Haf­tung

Ver­mei­dung bzw. Mini­mie­rung von Haf­tungs­ri­si­ken für ver­ant­wort­li­che Per­so­nen eines Depo­nie­be­triebs
Hier steht die Ver­tei­lung des Haf­tungs­ri­si­kos bei Ver­stö­ßen und bei Schä­den im Mit­tel­punkt. Betrach­tet wer­den
sowohl öffentlich‐rechtliche, wie auch zivil­recht­li­che und straf­recht­li­che Haf­tungs­ri­si­ken.
RA Dr. Andre­as Hen­ke, Tie­fen­ba­cher Rechts­an­wäl­te, Dres­den

10.45 ‐ 11.15 Uhr KAF­FEE­PAU­SE

11.15 ‐ 11.45 Uhr
Modul Recht 4:
Arbeits‐ und Gesund­heits­schutz

Aspek­te des Arbeits‐ und Gesund­heits­schut­zes im umgang mit Depo­nie­gas und Sicker­was­ser
Dr. Ing. Roland Hau­brichs, LAMB­DA, Her­ten
11.45 ‐ 12.15 Uhr Lern­ziel­kon­trol­le

12.15 ‐ 13.15 Uhr MIT­TAG­ESSEN

13.15 ‐ 13.45 Uhr
Modul Tech­nik 1:
Depo­nie­er­rich­tung, ‐betrieb, ‐still­le­gung und –nach­sor­ge (z.B. Depo­nie­tech­nik,
Über­wa­chung, Doku­men­ta­ti­on, Kon­trol­len)
The­ma­tik BQS und Aus­wir­kun­gen auf den Bau­ab­lauf
Dipl.- Ing. Gerd Burk­hardt, Dipl.- Geol. Dr. Tho­mas Egloff­stein, ICP Karls­ru­he

13.45 ‐ 14.15 Uhr
Modul Tech­nik 2:
Umwelt­ein­wir­kun­gen und sons­ti­ge Gefah­ren und Beläs­ti­gun­gen, die von Depo­ni­en

aus­ge­hen kön­nen und Maß­nah­men zu ihrer Ver­hin­de­rung oder Besei­ti­gung
Umgang mit PFC‐verunreinigtem Erd­aus­hub – Her­kunft, Annah­me­kri­te­ri­en, Sicker­was­ser­pro­ble­ma­tik
Dipl.- Geol. Dr. Tho­mas Egloff­stein, ICP Karls­ru­he

14.15 ‐ 14.45 Uhr
Modul Tech­nik 3:
Art und Beschaf­fen­heit (z.B. Bepro­bung und Unter­su­chung, Unter­su­chungs­ver­fah­ren),

Ver­hal­ten und Reak­tio­nen von Abfäl­len.
Zeit­li­che Ver­än­der­lich­keit des Abfalls am Bei­spiel der Pyri­toxi­da­ti­on zu Sul­fat am Tun­nel­aus­bruch
Dipl. Ing. Kat­rin Schu­ma­cher, ICP Karls­ru­he

14.45 ‐ 15.15 Uhr Lern­ziel­kon­trol­le

15.15 ‐ 16.00 Uhr KAF­FEE­PAU­SE

Block Erfah­rungs­aus­tausch:
16.00 ‐ 17.00 Jeder Teil­neh­mer kann mit der Anmel­dung eine Fra­ge stel­len, die im Rah­men der Vor­trä­ge und/oder des
all­ge­mei­nen Erfah­rungs­aus­tauschs unter den Teil­neh­mern dis­ku­tiert und best­mög­lich beant­wor­tet wird Alle
17.00 ENDE DER VER­AN­STAL­TUNG


Ver­an­stal­tungs­ort: Bespre­chungs­raum der Inge­nieur­ge­sell­schaft Prof. Czur­da und Part­ner mbH. Auf der Breit 11, 76227 Karls­ru­he. Link zum Anrei­se­por­tal greenmobility.de

Ermäßigte Teilnehmergebühr zur Einführung unserer neuen Seminarreihe: € 350,00 (zzgl. USt)

Leis­tun­gen: Aner­kann­ter Lehr­gang mit Prü­fung und Beschei­ni­gung. Lehr­un­ter­la­gen (Skript), Pau­sen­kaf­fee, 1 Mit­tag­essen.

Anmel­de­be­din­gun­gen: Kur­ze Zeit nach dem Ein­gang Ihrer Online Anmel­dung erhal­ten Sie eine Rech­nung. Die Teil­nah­me­ge­bühr ist inner­halb von 14 Tagen nach Erhalt der Rech­nung ohne Abzug zur Zah­lung fäl­lig. Bei Aus­lands­über­wei­sun­gen ist unbe­dingt zu beach­ten, dass alle Bank­spe­sen zu Las­ten des Teil­neh­mers gehen, so dass die gesam­te Semi­nar­ge­bühr unse­rem Kon­to gut­ge­schrie­ben wird. Bei Abmel­dung / Stor­nie­rung bis 7 Tage vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn (Ein­gangs­da­tum) erhe­ben wir eine Bear­bei­tungs­ge­bühr von € 50 zzgl. USt danach bzw. bei Nicht­er­schei­nen berech­nen wir die vol­le Teil­nah­me­ge­bühr. Eine Ver­tre­tung des ange­mel­de­ten Teil­neh­mers ist mög­lich.
Anmel­dung: Die Anmel­dung im unten ste­hen­den Online For­mu­lar wird bevor­zugt. Bei direk­ter Anmel­dung via E-Mail an icp@icp-ing.de bit­te Anre­de, Titel, Name, Firma/Abteilung, Anschrift, E-Mail Adres­se, Tel./Fax. unbe­dingt ange­ben. Wei­ter­füh­ren­de Infos oder Fra­gen zum Semi­nar erhal­ten Sie auch tele­fo­nisch von Mon­tags bis Frei­tag 9°°-15°° Uhr bei Frau Her­zog. ICP Inge­nieur­ge­sell­schaft Prof. Czur­da und Part­ner mbH, Tel.: (07 21) 9 44 77–19, Fax: (0721) 9 44 77–70, E-Mail: icp@icp-ing.de.

+ + + Onlineformular Anmeldung + + +

ICP DepV Weiterbildungsseminar 2018

Datenschutz

Wir freu­en uns über Ihren Besuch unse­rer Web­site und über Ihr Inter­es­se an unse­rem Seminar/Lehrgang. Beim Aus­fül­len von Anmel­de­for­mu­la­ren auf unse­rer Web­site gehen wir davon aus, dass die­se Daten von Ihnen frei­wil­lig gemacht wer­den und die­se nur zum Zweck der Semi­nar­in­for­ma­ti­on und Teil­nah­me wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den. Die­se Daten geben wir nicht ohne Ihre Ein­wil­li­gung an Drit­te wei­ter, es sei denn, eine Wei­ter­ga­be ist auf­grund gesetz­li­cher Vor­schrif­ten erfor­der­lich. Wir ach­ten auf Ihre Pri­vat­sphä­re und gewähr­leis­ten den Schutz Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in Über­ein­stim­mung mit dem Inhalt unse­rer Daten­schutz­be­stim­mun­gen im Impres­sum sowie den anwend­ba­ren deut­schen Tele­me­di­en­ge­setz (TMG) und des euro­päi­schen Daten­schutz­ge­set­zen (DS-GVO).

Bei Nen­nung und Ver­sen­dung von sehr sen­si­blen Daten oder Infor­ma­tio­nen ist es emp­feh­lens­wert, den Post­weg zu nut­zen, da eine voll­stän­di­ge Daten­si­cher­heit per E-Mail oder online­an­mel­dung nicht gewähr­leis­tet wer­den kann.