Sie befinden sich hier:Startseite » Referenzen

Referenzen

Die ICP mbH hat seit 1991 eine große Anzahl an Projekten erfolgreich abgeschlossen.
Detaillierte Referenzen werden zur Zeit aufgearbeitet und erscheinen in neuer Form hier in Kürze.

Detaillierte Referenzlisten können über icp@icp-ing.de angefordert werden.

Porsche Zentrum Kempten

Beschreibung des Projektes: Die Seitz-Gruppe errichtete in Kempten (Allgäu), Gewerbegebiet Bühl, ein neues Porsche-Zentrum. Auf der rund 12.000 m² großen Fläche entstanden neben dem eigentlichen Porsche-Zentrum mit 1.100 m² Ausstellungsfläche und Werkstatt auch ein Zentrallager sowie die neue Verwaltung...

Kloser Irsee

Beschreibung des Projektes: Für das historische Kloster Irsee (Bayern, Landkreis Ostallgäu) wurde eine Fluchttreppenanlage mit einem Untergeschoss in Massivbauweise als Außenanbau an das mehrgeschossige Ateliergebäude erstellt. Die ICP Altusried wurde mit der Baugrunduntersuchung und der Erstellung eines Gründungskonzeptes beauftragt....

Der Rückbau der mit Schadstoffen wie Asbest und KMF belasteten Gebäudekonstruktion musste nach sehr hohen Qualitätsstandards erfolgen. Durch die Trennung des anfallenden Abbruchmaterials wurden die Kosten für die Entsorgung optimiert.

Beschreibung des Projekts: Die Hausmülldeponie „Litzholz“ sollte in den bestehenden Bereichen technisch verbessert und großzügig erweitert werden. Die Neuplanung der Deponie umfasste (einschließlich der Erweiterung) etwa 25 ha. Der zukünftige Erweiterungsbereich soll zur Ablagerung von Aschen und Schlacken aus...

Sanierungstechnik des Sickerwasserschachts: Spritzbetonbaugrube mit einem Durchmesser von 5,50 m, Tiefe ca. 20 m, Rückbau des bestehenden Schachtes, Ausbau des neuen Stahlbetonschachtes DN 1.800 als Drainageschacht mit Auskleidung/Ummantelung aus Polypropylen, Einbau von Spüllanzen und Ringdrainage.

Beschreibung des Projekts: Die Deponie „Tuningen“ des Schwarzwald-Baar-Kreises wurde bis 1997 mit Hausmüll, Gewerbemüll, Erdaushub und Bauschutt verfüllt. Die Deponie verfügt in weiten Bereichen über eine mineralische Basisabdichtung. Sie ist geologisch sehr günstig auf bis zu 60 – 70...

ICP machte die I/E Betrachtung (Sanierungsuntersuchung E3-4) gemäß BBodSchG. Danach wurde durch ICP eine Grundwassermodellierung durchgeführt und anschließend die Auswirkungen einer Dichtwand simuliert. Sanierung ist eine Umschließung der Altablagerung mittels Dichtwand mit Wasserhaltung und Sickerwasserbehandlung (Pump and Treat) und...

Die Deponie „Ittersbach“ des Landkreises Karlsruhe wurde von 2004 bis 2007 nach abschließender Profilierung mit einem nach TASi gleichwertigen Oberflächenabdichtungs- system abgedichtet. Bei der Deponie Ittersbach handelt es sich um eine Hügeldeponie mit einer Fläche von ca. 9,5 ha....

Die Neue Halberg-Guss GmbH betreibt zusammen mit der Saint-Gobain PAM Deutschland GmbH & Co. KG die werkseigene Halde Hennau zur Entsorgung ihrer produktionsspezifischen Reststoffe. Aufgrund geänderter gesetzlicher Vorgaben durch die am 15. Juli 2009 in Kraft getretene Deponieverordnung...