12345

Beschreibung des Projekts:

Die Alt­ab­la­ge­rung „Bal­ger Stra­ße“ wur­de als ehe­ma­li­ge Ton­gru­be einer Zie­ge­lei ange­legt und von der Stadt Baden-Baden anschlie­ßend als Depo­nie für Haus­halts­ab­fäl­le genutzt. Abfäl­le: Haus­müll, Gewer­be­ab­fäl­le, Bau­schutt, Stra­ßen­auf­bruch, Erd­aus­hub, Klär­schlamm
Cha­rak­te­ris­ti­sche Schad­stof­fe im Grund­was­ser­ab­strom: CKW, PAK, Ben­zol, Cya­nid, Ammo­ni­um, sowie Gas­emis­sio­nen in der nähe­ren Umge­bung (Stra­ßen­un­ter­bau, Schäch­te, Kanä­le). Nach einer ein­ge­hen­den Erkun­dung wur­de beschlos­sen, die Alt­ab­la­ge­rung mit­tels einer Dicht­wand zu sanie­ren.

Beginn / Fer­tig­stel­lung:
2003/2012 (Haupt­maß­nah­me, Dicht­wand­bau 2008, Moni­to­ring­pha­se noch lau­fend bis 2012)

Pro­jekt­wert:
Bau­kos­ten: 3,1 Mio. €
Hono­rar: ca. 280.000 €

Durch ICP ausgeführte Leistungen:

ICP wur­de zunächst die I/E Betrach­tung (Sanie­rungs­un­ter­su­chung E3-4) gemäß Baden-Würt­tem­ber­gi­schen Alt­las­ten­hand­buch beauf­tragt. Hier­zu wur­den nach der Pla­nung der wei­te­ren Erkun­dungs­maß­nah­men durch ICP Aus­schrei­bungs­un­ter­la­gen für die Errich­tung zusätz­li­cher Grund­was­ser­be­ob­ach­tungs­brun­nen sowie sons­ti­ge Maß­nah­men (Pump- und Auf­füll­ver­su­che, Ent­nah­me von Boden­pro­ben (für boden­me­cha­ni­sche / -phy­si­ka­li­sche Unter­su­chun­gen) sowie von Grund­was­ser­pro­ben (für che­mi­sche Ana­ly­sen) erstellt. Die Boh­run­gen wur­den über­wacht und die Unter­su­chungs­er­geb­nis­se gemein­sam mit den bis­her vor­lie­gen­den Erkennt­nis­sen aus­ge­wer­tet.
Nach­dem als zu emp­feh­len­de Maß­nah­me die Mög­lich­keit einer Dicht­wand um die Alt­ab­la­ge­rung in die enge­re Wahl rück­te, wur­den durch ICP eine Grund­was­ser­mo­del­lie­rung durch­ge­führt und anschlie­ßend die Aus­wir­kun­gen einer Dicht­wand simu­liert. Nach­dem eine Umschlie­ßung der Alt­ab­la­ge­rung mit­tels Dicht­wand als Siche­rungs­maß­nah­me fest­stand sind die hier­für erfor­der­li­chen hydrau­li­schen Maß­nah­men von ICP beschrie­ben. Nach Geneh­mi­gung der Dicht­wand­um­schlie­ßung mit Was­ser­hal­tung und Sicker­was­ser­be­hand­lung (Pump and Tre­at) wur­de ICP mit der Pla­nung und ört­li­chen Bau­über­wa­chung der Maß­nah­me beauf­tragt.