Ganzheitliche Sanierung des Entwässerungssystems Deponie Morgenstern, Landkreis Goslar

Auftraggeber: Kreiswirtschaftsbetriebe (KWB) Goslar; Eigenbetrieb des Landkreises Goslar
Auftrag: Sanierungskonzept, Planung (LPH 1-9 HOAI), örtliche Bauüberwachung

Randbedingungen

BA I: Baufälliger Zentralschacht aus gemauerten Betonsteinen DN 2.500, Tiefe ca. 57 m, erhebliche Schrägstellung/Verwindung, Schachteinbauten teilweise eingestürzt, Betonkorrosion, ausgewaschene Fugen mit unkontrolliertem Wasserzufluss, massive Ablagerungen, eingestürzte Drainageleitungen an Schachtsohle.

BA II: Zentrale Sickerwasserdrainageleitung aus PE mit massiven Schäden (Verformungen, Einstürzen, Riss-/Scherbenbildungen, Ablagerungen), Überdeckung bis 35 m, Wasserabfluss stark eingeschränkt, Reinigung/TV seit vielen Jahren nicht mehr möglich.

Morgenstern

Sanierungstechniken                                             

1. Sickerwasser Zentralschacht BA I

  • Ausräumen, Sicherung, Erkundung, Beprobung des Bestandsschachtes
  • Rückbau und Verschluss eines Luttenschachtes, Abdichten einer Fundamentdurchdringung
  • GFK- Inliner-Sanierung im Schacht-in-Schacht-Verfahren
  • Verlegen von Drainageleitungen im Ringraum, Verkiesung des Ringraumes
  • Einbringen neuer Drainagestichleitungen im Horizontalbohrverfahren, Sacklochbohrungen an Schachtsohle und in weiteren Entwässerungshorizonten (11/34 m)
  • Einsatz von speziellen Gerätschaften (z. B. Bohranlage) und Sicherheitsequipement (z. B. redundante Einfahreinrichtung mit Vollatemschutz, Arbeitsgerüst im Schacht bis 45 m Höhe)

2. Sanierung der Drainageleitung BA II

  • Sanierung der Drainageleitung auf 350 m Länge mittels Berstlining im Tandemschachtverfahren und Schacht-an-Schacht-Verfahren.
  • Erneuerung einer Randdammdurchdringung in offener Bauweise (Gleitschienenverbau)

Ausführungen: 2013-2016
ICP Projektleitung:
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Kässinger
Bearbeitung/öBÜ: Dipl.-Ing. (FH) Jörg Kässinger, Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Edenberger
Ansprechpartner AG: Herr Riesen, Tel. 05321/76681, E-Mail Michael.Riesen@landkreis-goslar.de

 ♦

Ausführliche Darstellung des Projektes in der Veröffentlichung in Müll und Abfall 01/2017

Morgenstern

Einfach das Bild anklicken und pdf ansehen.