20. Karlsruher Altlastenseminar
fand statt am
24. und 25. Juni 2020

Aus Altlasten und Schadensfällen lernen – von der Altlastensanierung zum
vorsorgenden Boden- und Grundwasserschutz

Über eine Semi­nar­feed­back­wür­den wir uns sehr freu­en.
Unser Bewer­tungs­bö­gen fin­den Sie Online über forms.office.com:

Tag 1 (https://bit.ly/3epajJ9)
Tag 2(https://bit.ly/2Czz5Ix)


Anmeldung:
Das Seminar liegt in der Vergangenheit

Seit Anfang 2019 ver­wen­den wir die pro­fes­sio­nel­le­Ta­gungs­soft­ware CVS. Mit ihr kön­nen Sie ganz bequem und ver­schlüs­selt ihre Anmel­dungs­da­ten ein­ge­ben, unse­re Daten­schutz­richt­li­ni­en gel­ten auch für das CVS unein­ge­schränkt!


PROGRAMM (Änderungen vorbehalten) 26. Woche: Mittwoch, 24. Juni 2020

09:00 Uhr
BEGRÜS­SUNG
Prof. Dr.-Ing. Horst Görg, BU Über­wa­chungs­ge­mein­schaft e.V., Mainz;
Klaus Albers, Arbeits­kreis Grund­was­ser­schutz e.V., Ber­lin

09:15 Uhr
Fort­schrei­bung der Hand­lungs­hil­fe „Ermitt­lung fach­tech­ni­scher Grund­la­gen zur Vor­be­rei­tung der Ver­hält­nis­mä­ßig­keits­prü­fung von lang­lau­fen­den Pump-and-Tre­at-Maß­nah­men“
Dr. Hele­na Salow­sky, LUBW, Lan­des­an­stalt für Umwelt Baden-Würt­tem­berg

09:45 Uhr
Nitrat, Pes­ti­zi­de und ande­re orga­ni­sche Spu­ren­stof­fe – eine Gefahr für das Trink­was­ser
Bern­hard Röhr­le, Zweck­ver­band Lan­des­was­ser­ver­sor­gung, Stutt­gart

10:15 Uhr
Modell­vor­ha­ben Eig­nungs­prü­fung und Opti­mie­rung von Ver­fah­ren zur Rei­ni­gung von PFC-Grund­was­ser­kon­ta­mi­na­tio­nen
Chris­ti­an Eichel­mann Berg­hof Ana­ly­tik + Umwelt­en­gi­nee­ring GmbH, Ravens­burg

10:45 Uhr­KAF­FEE­PAU­SE

11:15 Uhr
Alt­las­ten­fra­gen als Kern­punk­te eines Schieds­ge­richts­ver­fah­rens bei der Inter­na­tio­na­len Han­dels­kam­mer ICC
Dr.-Ing. Tho­mas Ertel, et envi­ron­ment and tech­no­lo­gy, Ess­lin­gen

11:45 Uhr
Mikro­plas­tik – Umgang eines Her­stel­lers von Geo­kunst­stof­fen und tech­ni­schen Tex­ti­li­en mit dem The­ma
Simon Ebbert, Hues­ker Syn­the­tic GmbH, Gescher

12:15 Uhr
Immo­bi­li­sie­rung von PFC in Böden und Gewäs­sern
Jür­gen Buhl, Mar­tin Cor­nel­sen, Cor­nel­sen Umwelt­tech­no­lo­gie, Essen

12:45 Uhr­MIT­TAGS­PAU­SE

13:45 Uhr
Erfah­run­gen mit der Anla­gen­ge­neh­mi­gung im Rah­men des AZB aus Sicht eines Antrag­stel­lers
Mar­tin Groß, Infra­serv GmbH & CO. Hoechst KG, Frank­furt a. M.

14:15 Uhr
Dimen­si­on der PFC-Schad­stoff­pro­ble­ma­tik – Umgang mit einer wach­sen­den Her­aus­for­de­rung
Dr. Tho­mas Straß­bur­ger, Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und nuklea­re Sicher­heit, Bonn

14:45 Uhr
Ermes­sens­feh­ler bei behörd­li­chen Aus­wahl­ent­schei­dun­gen nach BBo­dSchG
Prof. Dr. Andre­as Hen­ke, Tie­fen­ba­cher Rechts­an­wäl­te | Steu­er­be­ra­ter Dres­den

15:20 Uhr­KAF­FEE­PAU­SE

15:50 Uhr
PFC in Boden und Grund­was­ser — Situa­ti­on in Nord­rhein-West­fa­len, bun­des­wei­te Akti­vi­tä­ten und Hand­lungs­be­darf
Ste­fan Schro­ers, Minis­te­ri­um für Umwelt, Land­wirt­schaft, Natur- und Ver­brau­cher­schutz Nord­rhein-West­fa­len, Düs­sel­dorf

16:30 Uhr
Sanie­rung Tank­la­ger Win­ters­hall als Aus­gleichs­flä­che zur 2. Rhein­brü­cke Wörth/Karlsruhe
Mar­kus Roth, Struk­tur und Geneh­mi­gungs­di­rek­ti­on Süd, Neu­stadt a.d.W.

17:00 Uhr
Hand­lungs­hil­fe — Umgang mit PFAS-kon­ta­mi­nier­ten Stand­or­ten
Jörg Frau­en­stein, Umwelt­bun­des­amt, Des­sau

17:30 Uhr
Podi­ums­dis­kus­si­on PFC in Boden und Grund­was­ser – ein gesell­schaft­li­ches Pro­blem?
mit Fach­leu­ten aus dem Kreis der Refe­ren­ten und der Teil­neh­mer unter der Lei­tung von Prof. Dr. Micha­el Alten­bockum, Alten­bockum & Blom­quist / RWTH-Aachen

ca. 18:00 Uhr ABEND­VER­AN­STAL­TUNG („auf Abstand“)
Die­se Ver­an­stal­tung ist inklu­si­ve, wir bit­ten trotz­dem um Anmel­dung, damit wir aus­rei­chend Essen bestel­len kön­nen!
Erfah­rungs­aus­tausch zwi­schen Teil­neh­mern, Refe­ren­ten und Fir­men­re­prä­sen­tan­ten im Foy­er bei Wein und Häpp­chen.


PROGRAMM (Änderungen vorbehalten) 26. Woche: Donnerstag, 25. Juni 2020


09:00 Uhr
Ange­mes­sen­heits­prü­fung von Alt­las­ten­sa­nie­rungs­maß­nah­men — Vor­schlag für eine struk­tu­rier­te Vor­ge­hens­wei­se in Öster­reich
Dr. Ger­not Döberl, Umwelt­bun­des­amt GmbH, Wien

09:30 Uhr
Raf­fi­ne­rie­rück­bau – ein Exit mit vie­len Gewin­nern
Dr. Karl Noé, Arca­dis Ger­ma­ny GmbH, Stutt­gart

10:00 Uhr
Ein­satz von BIM in der Pra­xis der Alt­las­ten­sa­nie­rung
Hol­ger Kai­ser, Dr. Frank Tid­den, Bau­er Resour­ces, Schro­ben­hau­sen

10:30 Uhr KAF­FEE­PAU­SE

11:00 Uhr
Schaum gegen Feu­er — AFFF Lösch­mit­tel – Funk­ti­ons­wei­se, His­to­rie, Ein­satz und Ver­wen­dung, PFC-freie Ent­wick­lun­gen
Dr. Tho­mas Leon­hardt, Dr. Richard Stha­mer GmbH & Co. KG, Ham­burg

11:30 Uhr
Aktu­el­le Ent­wick­lung bei der Erkun­dung und Sanie­rung von Asbest­pro­duk­ten
Klaus Blom­quist, Alten­bockum & Blom­quist, Aachen

12:00 Uhr
Asbest in Bau- und Abbruch­ab­fäl­len
Dir­Prof. Dr. Michel Sie­mann, Dr. Gila Mer­schel, Dr. Georg Sur­kau, Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und nuklea­re Sicher­heit, Bonn

12:30 Uhr MIT­TAGS­PAU­SE

13:30 Uhr
Vor­sor­gen­der Boden­schutz durch Ein­satz eines Boden­schutz­kon­zepts und einer boden­kund­li­chen Bau­be­glei­tung
Dr. Sil­via Lazar, Regie­rungs­prä­si­di­um Frei­burg

14:00 Uhr
Iden­ti­fi­zie­rung petro­ge­ner und pyro­ge­ner PAK-Quel­len in Urba­nen Böden als Grund­la­ge einer dif­fe­ren­zier­ten Stoff­be­wer­tung
Ben­ja­min Hin­ders­mann, Emscher­ge­nos­sen­schaft, Essen

14:30 Uhr
Mess­un­si­cher­heit, Pro­ben­in­ho­mo­ge­ni­tät und deren recht­li­che Bewer­tung
PD Dr. Habil. Stef­fen Uhlig, Quo­da­ta, Dres­den, Sil­via Stre­cker, MKULNV, Düs­sel­dorf, Dr. Hart­mut Jäger, Wes­se­ling

15:30 Uhr ENDE DER VER­AN­STAL­TUNG


Hier das zwei­tä­gi­ge Pro­gramm als pdf zum down­loa­den


Ver­an­stal­tung­ort:
IHK Haus der Wirt­schaft, Saal Baden, Lamm­str. 13 – 17 , 76133 Karls­ru­he
und als Webi­nar.

Im Webi­nar gibt es digi­ta­le Aus­stel­ler­räu­me.
Allen Teil­neh­mern kön­nen sich dar­in wäh­rend des Webi­nars inter­ak­tiv mit fol­gen­den Fir­men aus­tau­schen:

Brown­field 24 GmbH, Güters­loh
HUES­KER Syn­the­tic GmbH, Gescher
ICP Inge­nieur­ge­sell­schaft mbH, Karls­ru­he

Falls Sie noch an der Online Fir­men­prä­sen­ta­ti­on teil­neh­men möch­ten, mel­den Sie sich bit­te bei Frau Schnei­der,
schneider@icp-ing.de.

Ver­an­stal­tung­ort:
IHK Haus der Wirt­schaft, Saal Baden, Lamm­str. 13 – 17 , 76133 Karls­ru­he
und als Webi­nar.

Teil­nah­me­ge­bühr vor Ort bei der IHK:
Teil­neh­mer aus Behör­den, Hoch­schu­len: EURO 200,- (zzgl. USt.)
AkGWS‑, BU-Mit­glie­der: EURO 300,- (zzgl. USt.)
Teil­neh­mer aus Fir­men, Ing.-Büros: EURO 350,- (zzgl. USt.)

Teil­neh­mer am Webi­nar
Teil­neh­mer aus Behör­den, Hoch­schu­len: EURO 150,- (zzgl. USt.)
AkGWS‑, BU-Mit­glie­der: EURO 200,- (zzgl. USt.)
Teil­neh­mer aus Fir­men, Ing.-Büros: EURO 250,- (zzgl. USt.)

Wei­te­re Leis­tun­gen für die Teil­neh­mer vor Ort (Rah­men­pro­gramm, Ände­run­gen vor­be­hal­ten):
Abend­ver­an­stal­tung mit badi­schem Wein und Häpp­chen (ggf. „auf Abstand“ mit red. Teil­neh­mer­zahl). Des Wei­te­ren sind Pau­sen­kaf­fee, Gebäck und zwei Mit­tag­essen im Ein­tritts­preis ent­hal­ten. Die Bei­trä­ge der Ver­an­stal­tung erschei­nen digi­tal als pdf Datei.

Anmeldebedingungen:

Nach Ein­gang Ihrer Online Anmel­dung erhal­ten Sie zunächs­te eine Regis­trier­be­stä­ti­gung, ein paar Tage spä­ter eine Rechnung/Anmeldebestätigung . Die Teil­nah­me­ge­bühr ist inner­halb von 14 Tagen nach Erhalt der Rech­nung ohne Abzug zur Zah­lung fäl­lig, andern­falls besteht kein Anspruch auf Frei­hal­tung eines Semi­nar-Webi­nar­plat­zes. Die Teil­nah­me ist erst nach voll­stän­di­gem Ein­gang der Teil­nah­me­ge­bühr mög­lich. Bei Aus­lands­über­wei­sun­gen ist unbe­dingt zu beach­ten, dass alle Bank­spe­sen zu Las­ten des Teil­neh­mers gehen, so dass die voll­stän­di­ge Semi­nar­ge­bühr unse­rem Kon­to gut­ge­schrie­ben wird. Auch Bar­zah­lung vor Ort mög­lich, um Bank­ge­büh­ren zu ver­mei­den. Bei Abmeldung/ Stor­nie­rung bis 7 Tage vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn (Ein­gangs­da­tum) erhe­ben wir eine Bear­bei­tungs­ge­bühr von € 50,- zzgl. USt. Danach, bzw. bei Nicht­er­schei­nen, berech­nen wir die vol­le Teil­nah­me­ge­bühr. Eine Ver­tre­tung des ange­mel­de­ten Teil­neh­mers ist mög­lich.

Vor­tra­gen­de / Co-Autoren:

Klaus Albers, Arbeits­kreis Grund­was­ser­schutz e.V., Ber­lin
Prof. Dr. Micha­el Alten­bockum, Alten­bockum & Blom­quist / RWTH-Aachen
Klaus Blom­quist, Alten­bockum & Blom­quist, Aachen
Jür­gen Buhl, Mar­tin Cor­nel­sen, Cor­nel­sen Umwelt­tech­no­lo­gie, Essen
Dr. Ger­not Döberl, Umwelt­bun­des­amt GmbH, Wien
Simon Ebbert, Hues­ker Syn­the­tic GmbH, Gescher
Chris­ti­an Eichel­mann Berg­hof Ana­ly­tik + Umwelt­en­gi­nee­ring GmbH, Ravens­burg
Dr.-Ing. Tho­mas Ertel, et envi­ron­ment and tech­no­lo­gy, Ess­lin­gen
Jörg Frau­en­stein, Umwelt­bun­des­amt, Des­sau
Prof. Dr.-Ing. Horst Görg, BU Über­wa­chungs­ge­mein­schaft e.V., Mainz;
Mar­tin Groß, Infra­serv GmbH & CO. Hoechst KG, Frank­furt a. M.
Prof. Dr. Andre­as Hen­ke, Tie­fen­ba­cher Rechts­an­wäl­te | Steu­er­be­ra­ter Dres­den
Ben­ja­min Hin­ders­mann, Emscher­ge­nos­sen­schaft, Essen
Dr. Hart­mut Jäger, Wes­se­ling
Hol­ger Kai­ser, Bau­er Resour­ces, Schro­ben­hau­sen
Dr. Sil­via Lazar, Regie­rungs­prä­si­di­um Frei­burg
Dr. Tho­mas Leon­hardt, Dr. Richard Stha­mer GmbH & Co. KG, Ham­burg
Dr. Gila Mer­schel, Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und nuklea­re Sicher­heit, Bonn
Dr. Karl Noé, Arca­dis Ger­ma­ny GmbH, Stutt­gart
Bern­hard Röhr­le, Zweck­ver­band Lan­des­was­ser­ver­sor­gung, Stutt­gart
Mar­kus Roth, Struk­tur und Geneh­mi­gungs­di­rek­ti­on Süd, Neu­stadt a.d.W.
Dr. Hele­na Salow­sky, LUBW, Lan­des­an­stalt für Umwelt Baden-Würt­tem­berg
Ste­fan Schro­ers, Minis­te­ri­um für Umwelt, Land­wirt­schaft, Natur- und Ver­brau­cher­schutz Nord­rhein-West­fa­len, Düs­sel­dorf
Dir­Prof. Dr. Michel Sie­mann, Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und nuklea­re Sicher­heit, Bonn
Dr. Tho­mas Straß­bur­ger, Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und nuklea­re Sicher­heit, Bonn
Sil­via Stre­cker, MKULNV, Düs­sel­dorf
Dr. Georg Sur­kau, Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und nuklea­re Sicher­heit, Bonn
Dr. Frank Tid­den, Bau­er Resour­ces, Schro­ben­hau­sen
PD Dr. Habil. Stef­fen Uhlig, Quo­da­ta, Dres­den

Unter­kunft:
Freie Zim­mer kön­nen Sie über die Hotel­da­ten­bank unter www.hrs.de fin­den und auch direkt buchen. Recht­zei­ti­ge Zim­mer­be­stel­lung wird drin­gend emp­foh­len.

Anrei­se:
Eine aktu­el­le Anfahrts­be­schrei­bung fin­den Sie auf der Inter­net­sei­te der IHK unter: http://www.ihk-hdw.de/haus-der-wirtschaft/anfahrt.html. Bei Anrei­se mit dem Auto, bit­te beach­ten: Es dür­fen nur Fahr­zeu­ge mit grü­ner Pla­ket­te zur IHK in die Karls­ru­her Umwelt­zo­ne ein­fah­ren!

Wei­te­re Aus­künf­te:
Wei­ter­füh­ren­de Infos oder Fra­gen zum Semi­nar erhal­ten Sie bei Frau Her­zog. ICP Inge­nieur­ge­sell­schaft Prof. Czur­da und Part­ner mbH, Auf der Breit 11, 76227 Karls­ru­he, Tel.: (0721) 944 77–19, E‑Mail: herzog@icp-ing.de