19. Karlsruher Altlastenseminar
26. und 27. Juni 2019

Aus Altlasten und Schadensfällen lernen – von der Altlastensanierung zum
vorsorgenden Boden- und Grundwasserschutz

IHK Haus der Wirt­schaft, Saal Baden, Lamm­stra­ße 13 — 17, 76133 Karls­ru­he

Ver­an­stal­ter:
Arbeits­kreis Grund­was­ser­schutz e.V. und Über­wa­chungs­ge­mein­schaft “Bau­en für den Umwelt­schutz” e.V.
Kon­zept und Orga­ni­sa­ti­on:
ICP Inge­nieur­ge­sell­schaft Prof. Czur­da und Part­ner mbH, Karls­ru­he
Lei­tung:
Dr. Wolf­gang Koh­ler, Karls­ru­he
Dr. Tho­mas Egloff­stein, ICP mbH, Karls­ru­he

Hier geht´s zum neuen Online Anmeldeformular

+ + + Zur Info + + +
Seit Anfang 2019 ver­wen­den wir die pro­fes­sio­nel­le­Ta­gungs­soft­ware
CVS.
Mit ihr kön­nen Sie ganz bequem und ver­schlüs­selt ihre Anmel­dungs­da­ten ein­ge­ben,
unse­re Daten­schutz­richt­li­ni­en gel­ten auch für das CVS unein­ge­schränkt!


PROGRAMM (Änderungen vorbehalten) 26. Woche: Mittwoch, 26. Juni 2019

Hier das zweitägige Programm auch als pdf zum downloaden


9:00 Uhr BEGRÜS­SUNG
Prof. Dr.-Ing. Horst Görg, BU Über­wa­chungs­ge­mein­schaft e.V., Mainz;
Klaus Albers, Arbeits­kreis Grund­was­ser­schutz e.V., Ber­lin

9:15 Uhr
Kei­ne unbe­kann­te Dimen­si­on — PFC Ver­dachts­flä­chen in Deutsch­land
Dr. Micha­el Alten­bockum, Alten­bockum & Part­ner, Aachen

9:45 Uhr
Risi­ko­kon­zep­ti­on bei Schad­stof­fen ohne Prüf­wert am Bei­spiel der PFC-Kon­ta­mi­na­ti­on in Nord­ba­den
Bir­git Kai­ser, Regie­rungs­prä­si­di­um Karls­ru­he

10:15 Uhr
Umwelt­che­mi­sche Ana­ly­tik im „Rausch der Tie­fe“: Wel­che Fall­stri­cke und Per­spek­ti­ven haben die immer höhe­ren Anfor­de­run­gen an die Leis­tungs­fä­hig­keit der ana­ly­ti­schen Metho­den?
Dr. Alex­an­der Rude­risch, Euro­fins NDSC Umwelt­ana­ly­tik, Ham­burg

10:45 Uhr KAF­FEE­PAU­SE

11:15 Uhr
Plas­tik­müll und Mikro­plas­tik – Ein Pro­blem nicht nur der Mee­re und Bin­nen­ge­wäs­ser son­dern auch der Äcker und Fel­der
Prof. Dr. Chris­ti­an Laforsch, Uni­ver­si­tät Bay­reuth

11:45 Uhr
Stahl­werks­schla­cken im Span­nungs­feld zwi­schen Res­sour­cen­scho­nung und vor­sor­gen­dem Umwelt­schutz aus Sicht einer Umwelt­be­hör­de
Dr. Bernd Stein­weg, Amt für Tech­ni­schen Umwelt­schutz und Kreis­stra­ßen des Krei­ses Vier­sen

12:15 Uhr
„Aus­gleichs­an­sprü­che bei Sanie­run­gen nach Boden­schutz­recht“ – Vor­aus­set­zun­gen, Reich­wei­te und aktu­el­le Fra­gen der §§ 24 und 25 BBo­dSchG
Dr. Andre­as Hen­ke, Tie­fen­ba­cher Rechts­an­wäl­te | Steu­er­be­ra­ter, Dres­den

12:45 Uhr MIT­TAGS­PAU­SE

14:00 Uhr
Stakeholdermanagement/Öffentlichkeitsarbeit in gro­ßen Umwelt­sa­nie­rungs­pro­jek­ten am Bei­spiel der Sanie­rung von Peri­me­ter 1/3-Nord­west der Alt­ab­la­ge­rung Kess­ler­gru­be
Hol­ger Büth, Roche Phar­ma AG, Grenz­ach-Wyh­len

14:30 Uhr
Anwen­dung tech­ni­scher Wei­ter­ent­wick­lun­gen bei Sanie­run­gen durch Boden­aus­hub am Bei­spiel der Sanie­rung von Peri­me­ter 1/3-Nord­west der Alt­ab­la­ge­rung Kess­ler­gru­be
Sebas­ti­an Illing, BAU­ER Resour­ces GmbH, Bereich BAU­ER Umwelt, Schro­ben­hau­sen

15:00 Uhr
Asbest­hal­ti­ge Put­ze, Spach­tel­mas­sen und Flie­sen­kle­ber — eine “neue” Gefahr? — Der Natio­na­le Asbest­dia­log und Aus­blick auf die zukünf­ti­ge TRGS 519
Andre­as Fei­ge-Mun­zig, BG BAU — Berufs­ge­nos­sen­schaft der Bau­wirt­schaft, Mün­chen

15:30 Uhr­KAF­FEE­PAU­SE

15:55 Uhr
LABO-Emp­feh­lun­gen zum Schutz­gut Boden bei erd­ver­leg­ten Höchst­span­nungs­lei­tun­gen
Dr. Nico­le Bäd­jer, LLUR, Flink­bek, Jörn Fröh­lich, MELUND, Kiel

16:25 Uhr
Nach­hal­ti­ges Boden­ma­nage­ment – Fak­to­ren und Defi­zi­te einer opti­ma­len Boden­ver­wer­tung – Am Bei­spiel des Kriegs­stra­ßen­tun­nels Karls­ru­he
Lothar Lorenz, KASIG — Karls­ru­her Schie­nen­in­fra­struk­tur-Gesell­schaft mbH

17:00 Uhr Bau­stel­len­be­sich­ti­gung: Tun­nel Kriegs­stra­ße
Die Teil­neh­mer­zahl ist lei­der auf 50 Per­so­nen begrenzt. Es gilt die Rei­hen­fol­ge der Anmel­dung.
Helm, Warn­wes­te und Sicher­heits­schu­he erfor­der­lich!
Alter­na­tiv: Geführ­ter Stadt­rund­gang „Badi­sche Geschich­te im Rund­gang“

ca. 18:30 Uhr ABEND­VER­AN­STAL­TUNG
Die­se Ver­an­stal­tung ist inklu­si­ve, wir bit­ten trotz­dem um Anmel­dung, damit wir aus­rei­chend Essen bestel­len kön­nen!
Erfah­rungs­aus­tausch zwi­schen Teil­neh­mern, Refe­ren­ten und Fir­men­re­prä­sen­tan­ten im Foy­er bei badi­schem Wein und Bier sowie Buf­fet



PROGRAMM (Änderungen vorbehalten) 26. Woche: Donnerstag, 27. Juni 2019

Hier das zweitägige Programm auch als pdf zum downloaden


8:45 Uhr
PFC-Ver­un­rei­ni­gung und Unter­su­chun­gen im Mann­hei­mer Nor­den
Dr. Jür­gen Ham­mer, Fach­be­reich Grün­flä­chen und Umwelt­schutz, Stadt Mann­heim

9:15 Uhr
Umgang mit PFC-Belas­tun­gen auf Bun­des­lie­gen­schaf­ten
Kars­ten Helms, Mull & Part­ner Inge­nieur­ge­sell­schaft mbH, Klaus Kee­se, Nie­der­säch­si­sches Lan­des­amt für Bau und Lie­gen­schaf­ten, Han­no­ver

9;45 Uhr
On-site PFC- und MKW-Boden­sa­nie­rung durch Boden­wä­sche und nach­ge­schal­te­ter Wasch­was­ser­rei­ni­gung
Achim Ernst, Dirk Bro­zio, STRA­BAG Umwelt­tech­nik GmbH / ARGE Sanie­rung IN Cam­pus Ingol­stadt

10:15 Uhr KAF­FEE­PAU­SE

10:45 Uhr
Nach­weis und Anwen­dungs­po­ten­ti­al des aero­ben TCE-Abbaus
Axel Mül­ler, Dr. Kath­rin R. Schmidt, Anna-Lena Schnei­der, Prof. Dr. Andre­as Tiehm, TZW: DVGW-Tech­no­lo­gie­zen­trum Was­ser, Karls­ru­he

11:15 Uhr
Sanie­rung eines PCE-Scha­dens in gering durch­läs­si­gen Auese­di­men­ten und im Opa­li­nus­ton in einem zen­tra­len Innen­stadt­be­reich mit­tels Injek­ti­ons­tech­no­lo­gie
Uwe Dann­wolf, Risk­Com GmbH, Groß­weil

11:45 Uhr
Alt­de­po­nie in Kochel mit Über­ra­schun­gen – Bilanz nach der Sanie­rungs­un­ter­su­chung
Rein­hard Zobel, Sakosta­CAU GmbH, Mün­chen

12:15 Uhr MIT­TAGS­PAU­SE

13: 20 Uhr
Der Emscher-Umbau – Wie rele­vant sind schäd­li­che Boden­ver­än­de­run­gen und Alt­las­ten für den Gewäs­se­rum­bau nach WRRL im Emscher­ge­biet
Chris­tia­ne Hell­mann, Emscher­ge­nos­sen­schaft und Lip­pe­ver­band, Essen

13:50 Uhr
Rhei­nes Was­ser – Ein Blick in den Abwas­ser­ka­nal Rhein 1.231 Kilo­me­ter mit dem Strom: ein Plä­doy­er für den Schutz unse­rer Gewäs­ser
Prof. Dr. Andre­as Fath, Hoch­schu­le Furt­wan­gen

14:20 Uhr KAF­FEE­PAU­SE

14:45 Uhr
Sicherung/Sanierung der Alt­last ehe­ma­li­ger che­mi­scher Ent­sor­gungs­be­trieb Flo­renz­auf dem Stand­ort der Depo­nie Mor­gen­stern im Land­kreis Gos­lar
Dr. Wal­ter Schmotz, Land­kreis Gos­lar

15:15 Uhr
Die Total­sa­nie­rung der Son­der­müll­de­po­nie Bon­fol im Schwei­zer Kan­ton Jura – Erfah­run­gen und Leh­ren nach erfolg­rei­cher Sanie­rung
Micha­el Fischer, Geschäfts­füh­rer der bci Betriebs-AG, Basel

15:45 Uhr
Ein­kap­se­lung der Depo­nie Feld 3 am Bruch­hü­bel, Bad Dürk­heim
Marc Werth­mül­ler, Micha­el Botens, BASF SE, Lud­wigs­ha­fen, Tho­mas Well­mann, ERM GmbH, Neu-Isen­burg

16:15 Uhr ENDE DER VER­AN­STAL­TUNG


Hier geht´s zum neuen Online Anmeldeformular

Hier das zwei­tä­gi­ge Pro­gramm als pdf zum down­loa­den


Ver­an­stal­tung­ort:
IHK Haus der Wirt­schaft, Saal Baden, Lamm­str. 13 – 17 , 76133 Karls­ru­he

Aus­stel­ler:

Cor­nel­sen Umwelt­tech­no­lo­gie GmbH, Essen
Euro­fins NDSC Umwelt­ana­ly­tik GmbH, Ham­burg
ICP Inge­nieur­ge­sell­schaft mbH, Karls­ru­he
Pesch­la + Roch­mes GmbH, Kai­sers­lau­tern
recon­site GmbH, Fell­bach
REMEX Süd­West GmbH, Karls­ru­he
STRA­BAG Umwelt­tech­nik GmbH, Bre­men
WESS­LING GmbH, Mann­heim
Wil­helm Gei­ger GmbH & Co. KG, Oberst­dorf

Falls Sie noch an der Fir­men­prä­sen­ta­ti­on teil­neh­men möch­ten, mel­den Sie sich bit­te bei ICP,
Tel: 0721/94477–0, Fax: 0721/94477–70, icp@icp-ing.de.

Vor­tra­gen­de / Co-Autoren:

Dr. Micha­el Alten­bockum, Alten­bockum & Part­ner, Aachen
Dr. Nico­le Bäd­jer, Lan­des­amt für Land­wirt­schaft, Umwelt und länd­li­che Räu­me, Flint­bek
Micha­el Botens, BASF SE, Lud­wigs­ha­fen
Hol­ger Büth, Com­mu­ni­ca­ti­ons Mana­ger, Roche Phar­ma AG, Grenz­ach-Wyh­len
Uwe Dann­wolf, Risk­Com GmbH, Groß­weil
Dirk Bro­zio, STRA­BAG Umwelt­tech­nik GmbH/ARGE Sanie­rung IN Cam­pus Ingol­stadt
Achim Ernst, STRA­BAG Umwelt­tech­nik GmbH/ARGE Sanie­rung IN Cam­pus Ingol­stadt
Prof. Dr. Andre­as Fath, Hoch­schu­le Furt­wan­gen
Andre­as Fei­ge-Mun­zig, BG BAU — Berufs­ge­nos­sen­schaft der Bau­wirt­schaft, Mün­chen
Micha­el Fischer, Geschäfts­füh­rer der bci Betriebs-AG, Basel
Jörn Fröh­lich, Min. f. Ener­gie­wen­de, Land­wirt­schaft, Umwelt, Natur u. Digi­ta­li­sie­rung LSH, Kiel
Dr. Jür­gen Ham­mer, Fach­be­reich Grün­flä­chen und Umwelt­schutz, Stadt Mann­heim
Chris­tia­ne Hell­mann, Emscher­ge­nos­sen­schaft und Lip­pe­ver­band, Essen
Kars­ten Helms, Mull & Part­ner Inge­nieur­ge­sell­schaft mbH, Han­no­ver
Dr. Andre­as Hen­ke, Tie­fen­ba­cher Rechts­an­wäl­te | Steu­er­be­ra­ter, Dres­den
Sebas­ti­an Illing, BAU­ER Resour­ces GmbH, Bereich BAU­ER Umwelt, Schro­ben­hau­sen
Bir­git Kai­ser, Regie­rungs­prä­si­di­um Karls­ru­he
Klaus Kee­se, Nie­der­säch­si­sches Lan­des­amt für Bau und Lie­gen­schaf­ten, Han­no­ver
Prof. Dr. Chris­ti­an Laforsch, Uni­ver­si­tät Bay­reuth
Lothar Lorenz, KASIG — Karls­ru­her Schie­nen­in­fra­struk­tur-Gesell­schaft mbH
Axel Mül­ler, TZW: DVGW-Tech­no­lo­gie­zen­trum Was­ser, Karls­ru­he
Dr. Alex­an­der Rude­risch, Euro­fins NDSC Umwelt­ana­ly­tik, Ham­burg
Dr. Wal­ter Schmotz, Land­kreis Gos­lar
Anna-Lena Schnei­der, TZW: DVGW-Tech­no­lo­gie­zen­trum Was­ser, Karls­ru­he
Dr. Kath­rin R. Schmidt, TZW: DVGW-Tech­no­lo­gie­zen­trum Was­ser, Karls­ru­he
Dr. Bernd Stein­weg, Amt für Tech­ni­schen Umwelt­schutz und Kreis­stra­ßen des Krei­ses Vier­sen
Prof. Dr. Andre­as Tiehm, TZW: DVGW-Tech­no­lo­gie­zen­trum Was­ser, Karls­ru­he
Tho­mas Well­mann, ERM GmbH, Neu-Isen­burg
Marc Werth­mül­ler, BASF SE, Lud­wigs­ha­fen
Rein­hard Zobel, Sakosta­CAU GmbH, Mün­chen

Ver­an­stal­tung­ort:
IHK Haus der Wirt­schaft, Saal Baden, Lamm­str. 13 – 17 , 76133 Karls­ru­he

Teil­nah­me­ge­bühr 2018:
Teil­neh­mer aus Behör­den, Hoch­schu­len: EURO 200,- (zzgl. USt.)
AkGWS-, BU-Mit­glie­der: EURO 300,- (zzgl. USt.)
Teil­neh­mer aus Fir­men, Ing.-Büros: EURO 350,- (zzgl. USt.)

Wei­te­re Leis­tun­gen (Rah­men­pro­gramm):
Fach­aus­stel­lung / Fir­men­prä­sen­ta­ti­on von Fach­fir­men aus dem Bereich Alt­las­ten­sa­nie­rung, Bau­stel­len­be­sich­ti­gung, geführ­ter Stadt­rund­gang, Abend­ver­an­stal­tung mit Buf­fet und badi­schem Wein. Des Wei­te­ren sind Pau­sen­kaf­fee, Gebäck und zwei Mit­tag­essen im Ein­tritts­preis ent­hal­ten. Die Bei­trä­ge der Ver­an­stal­tung erschei­nen als Buch. Die Teil­neh­mer erhal­ten jeweils einen Semi­nar­band.

Anmel­de­be­din­gun­gen:
Nach Ein­gang Ihrer schrift­li­chen Anmel­dung erhal­ten Sie eine Rech­nung / Anmel­de­be­stä­ti­gung. Die Teil­nah­me­ge­bühr ist inner­halb von 14 Tagen nach Erhalt der Rech­nung ohne Abzug zur Zah­lung fäl­lig, andern­falls besteht kein Anspruch auf Frei­hal­tung eines Semi­nar­plat­zes. Die Teil­nah­me ist erst nach voll­stän­di­gem Ein­gang der Teil­nah­me­ge­bühr mög­lich. Bei Aus­lands­über­wei­sun­gen ist unbe­dingt zu beach­ten, dass alle Bank­spe­sen zu Las­ten des Teil­neh­mers gehen, so dass die voll­stän­di­ge Semi­nar­ge­bühr unse­rem Kon­to gut­ge­schrie­ben wird. Auch Bar­zah­lung vor Ort mög­lich, um Bank­ge­büh­ren zu ver­mei­den. Bei Abmeldung/ Stor­nie­rung bis 7 Tage vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn (Ein­gangs­da­tum) erhe­ben wir eine Bear­bei­tungs­ge­bühr von € 50,- zzgl. USt. Danach, bzw. bei Nicht­er­schei­nen, berech­nen wir die vol­le Teil­nah­me­ge­bühr. Eine Ver­tre­tung des ange­mel­de­ten Teil­neh­mers ist mög­lich.

Anmeldung:
Anmeldung geht nur über unser neues Formular der CVS Tagungssoftware.

Unter­kunft:
Freie Zim­mer kön­nen Sie über die Hotel­da­ten­bank unter www.hrs.de fin­den und auch direkt buchen. Recht­zei­ti­ge Zim­mer­be­stel­lung wird drin­gend emp­foh­len.

Anrei­se:
Eine aktu­el­le Anfahrts­be­schrei­bung fin­den Sie auf der Inter­net­sei­te der IHK unter: http://www.ihk-hdw.de/haus-der-wirtschaft/anfahrt.html
Bei Anrei­se mit dem Auto, bit­te beach­ten: Es dür­fen nur Fahr­zeu­ge mit grü­ner Pla­ket­te zur IHK in die Karls­ru­her Umwelt­zo­ne ein­fah­ren!

Wei­te­re Aus­künf­te:
Wei­ter­füh­ren­de Infos oder Fra­gen zum Semi­nar erhal­ten Sie bei Frau Her­zog. ICP Inge­nieur­ge­sell­schaft Prof. Czur­da und Part­ner mbH, Auf der Breit 11, 76227 Karls­ru­he, Tel.: (0721) 944 77–19, E-Mail: herzog@icp-ing.de


Hier geht´s zum neuen Online Anmeldeformular

Hier das zwei­tä­gi­ge Pro­gramm als pdf zum down­loa­den